Fußreflexzonenmassage

Wussten Sie, dass Sie im Leben drei Mal zu Fuß die Erde umrunden? Und dabei sind Ihre Füße oft noch in High Heels gequetscht!

Schenken Sie Ihren Füßen ruhig etwas mehr Zuwendung – mit einer Fußreflexzonenmassage.

Eine herrlich wohltuende Fußmassage kann wahre Wunder bewirken. Sie werden richtig leichtfüßig durchs Leben gehen!

fussreflexzonenmassage3jpg.jpg

 

Die Fußreflexzonenmassage (FRM) ist eine alternative Diagnose- und Heilmethode, die unter anderem auf der Erkenntnis des amerikanischen Mediziners William Fitzgerald (1872-1942) basiert, dass der Fuß in etliche kleine Areale aufgeteilt werden kann, die jeweils durch Nervenstränge mit einem Organ verbunden sind. Die rechte Hälfte des Körpers ist dabei auf dem rechten Fuß repräsentiert und die linke Hälfte auf dem linken Fuß.

Ähnliche Methoden für eine FRM wurden schon vor Jahrtausenden von Indianervölkern angewendet, auch die traditionelle chinesische Medizin mit der Akupunkturlehre bedient sich ähnlicher Theorien und Maßnahmen.

Behandlungen mit der Fußreflexzonenmassage (FRM)

Krankheitsfördernde beziehungsweise krankheitsbedingte Blockaden im Fluss der Lebensenergie sollen durch diese Massage aufgehoben werden können. Die FRM gehört wegen der umfassenden Wirkung zu den Ganzheitlichen Therapieverfahren.

Massiert wird bei der FRM nicht nur die Fußsohle, sondern auch andere Teile des Fußes. Es werden spezielle Grifftechniken angewendet. Die Stärke der Massage wird individuell an den Patienten angepasst. Die erste Behandlung dauert etwa 40 Minuten, bei weiteren Anwendungen wird die Zeit verkürzt. Nach der Reflexzonenbehandlung sollte der Patient noch etwa eine Viertelstunde erholsam liegen.

Massiert man den Fußbereich, der mit einem bestimmten Organ in Verbindung steht, so soll dies eine positive Auswirkung auf jenes Organ haben, es wird durch die FRM angeregt und gesundheitsfördernd beeinflusst. Ist die mit dem Organ zusammenhängende Fußstelle schmerzhaft, so deutet dies auf eine Krankheit innerhalb der entsprechenden Körperstelle hin.

Die FRM lässt sich auch mit verschiedenen anderen Heilmethoden kombinieren.

Gute Indikationen für die Fußreflexzonenmassage:

  • Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur
  • Kopfschmerzen, Veränderungen des Blutdrucks
  • akute und chronische Störungen/Erkrankungen im Verdauungstrakt, Niere/Blase, Atemwege
  • Unterleibsbeschwerden, z.B. Schmerzen vor und während der Menstruation
AKTUELL

Gesundheits- und Therapiezentrum
St. Florian

Inhaber: Franz Janca

Frontenhausener Straße 36
84175 Gerzen

Telefon: 08744-96 74 40